Wie ändere ich mein Leben – 5 Schritte um alles zu ändern

wie ändere ich mein leben

Wie ändere ich mein Leben – 5 Schritte um alles zu ändern

Du fühlst dich blockiert und dich belasten körperliche oder seelische Schmerzen? Dann ist es an der Zeit, aus diesem Kreislauf auszubrechen! Wir zeigen dir, wie du dein Leben in 5 essentiellen Schritten änderst.


Um eingefahrene Muster und innere Blockaden zu lösen, haben wir fünf essentielle Tipps für dich zusammengestellt, die dir ein Leben im Einklang und mit Leichtigkeit ermöglichen.

1 – Lass dich nicht in Schubladen stecken

Welche Stimmen geistern in deinem Kopf herum und sagen dir, wie du zu sein hast oder wie etwas zu tun ist? Möchtest du lieber etwas "Definiertes" sein, um dazuzugehören und den Anforderungen anderer, vielleicht deiner Mutter oder deines Vaters, gerecht zu werden?

Lebst du nur nach den Erwartungen anderen, wirst du unglücklich sein. Verabschiede dich also von den Vorstellungen anderer und erlaube dir, dein eigenes Leben zu leben. Lass dich nicht in die Schublade stecken, in die du eh nicht passt. Lerne deine eigenen Facetten kennen und lerne, Sie zu leben, auch wenn sie den anderen nicht gefallen. Halte nicht deine eigene Persönlichkeit oder deine eigenen Wünsche zurück, nur weil man das vielleicht nicht so macht wie du es dir vorstellst. 

2 – Erlaube dir die Persönlichkeit zu sein, die du sein willst

Eigentlich bist du ein ganz braver Typ, aber etwas in dir drin sehnt sich nach dem lauten und extrovertierten. Wieso also nicht mal etwas ausprobieren und dir deine Persönlichkeit zugestehen? Auch du kannst als Akademikerin Heavy Metal hören oder als Mama trotzdem eine Fallschirmspringerausbildung machen. Auch als Erzieherin kannst du die Tanzfläche rocken oder als Kindergärtnerin im angesagtesten Club der Stadt DJ sein. Es gibt keine Beschränkungen, es ist alles möglich, was du dir vorstellst. Du musst es dir nur erlauben und einen Weg für dich finden, deinen Wünschen und Vorstellungen Raum zu geben.

3 – Es gibt nicht nur schwarz oder weiß, es gibt auch ein dazwischen

Im Leben wirst du immer wieder mit Situationen konfrontiert in denen du dich entscheiden musst. Du denkst, du musst Plan A verfolgen und Plan B komplett begraben. Eigentlich findest du aber auch Plan B ganz toll und würdest es bedauern, diesen aufzugeben. Dann lass mich dir eins sagen: du musst dich nicht entscheiden. Du kannst auch ein Leben mit Plan A und mit Plan B führen. Wer sagt dir, dass es nur nach entweder/oder laufen soll? Versuche einen Weg für dich zu finden, indem du Plan A verfolgen kannst und trotzdem einen Teil von Plan B in deinem Leben integrieren kannst. Es ist vieles möglich, wenn du dich nur ehrlich mit den Tatsachen und deinen Wünschen auseinandersetzt.

4 – Kenne deine Potentiale und deine Wünsche, Lebe deine Facetten

Kennst du deine Wünsche, deine Vorlieben und auch deine Persönlichkeit? Für viele ist es erst mal ein erster wichtiger Schritt, die eigene Persönlichkeit zu erkennen. Viele Menschen, besonders die Introvertierten und Sensiblen, wachsen mit dem Gefühl auf, mit Ihnen stimme etwas nicht. Sie fühlen sich in bestimmten Situationen nicht wohl und sehen im Gegensatz dazu die Lauten, die scheinbar unbeschwert durchs Leben gehen. Die eigene Persönlichkeit wahrzunehmen, dass es völlig in Ordnung ist, so wie man ist, kann dein Leben verändern und dir zu mehr Gelassenheit verhelfen. Und sind es doch besonders die Introvertierten, die verborgene Talente haben, die es sich lohnt auszuleben.

5 – Nimm eine klare Haltung zum Leben ein

Selbsterkenntnis und das Erkennen von Wünschen sind essentiell für ein selbstbestimmtes Leben. Hast du Klarheit über deine Bedürfnisse erlangt, lerne, diese nach außen zu vertreten. Nein zu sagen gehört genauso dazu wie die eigenen Wünsche zu formulieren. Klarheit über dich selbst zu erlangen und mit einer klaren Haltung zum Leben, wirst du ein Leben nach deinen Vorstellungen leben können.

Follow

About the Author

Beratungstermin buchen

Leave a Comment:

Leave a Comment: