Psychosomatische Schmerzen erkennen, heilen und loswerden

Psychosomatische Schmerzen

Psychosomatische Schmerzen erkennen, heilen und loswerden

Du hast wiederkehrende Schmerzen, läufst von Arzt zu Arzt, aber keiner kann dir die Ursachen für deine Schmerzen nennen? Dann könnte es deine Seele sein, die dir versucht, etwas mitzuteilen. Wie du psychosomatische Schmerzen erkennst und wie du sie wieder loswirst, liest du in diesem Artikel.  


Seit Wochen plagen dich üble Kopfschmerzen? Dein Rücken schmerzt dauerhaft und du hast das Gefühl, noch eine Bewegung und du liegst endgültig flach? Du gehst zum Arzt aber dieser kann keine körperlichen Ursachen feststellen? Du fängst an zu zweifeln und hast keine Ahnung, wie du jemals wieder auf die Beine kommen sollst, geschweige denn deine Schmerzen wieder loswerden kannst?

So oder so ähnlich ist die Leidensgeschichte vieler Menschen. Der Teufelskreis aus Schmerzen, Angst und stillem Leiden beginnt. Dabei bestehen wir nicht nur aus unserer körperlichen Hülle. Vielmehr ist eine ganzheitliche Betrachtung von Körper und Seele notwendig, um deine Schmerzen zu verstehen.

Schmerz als Warnsignal des Körpers verstehen

Schmerzen sind biologisch sinnvoll und überlebenswichtig. Empfindet der Körper Schmerz, wird er in Alarmbereitschaft versetzt und lenkt unsere Aufmerksamt auf die betroffene Stelle. Treten Schmerzen wiederkehrend ohne organische Ursachen auf, können auch psychosomatische Ursachen Auslöser sein.

Wichtig zu verstehen ist, was uns unser Körper damit sagen will. Denn unser Körper ist ein perfekter Signalgeber und sehr oft haben wir vergessen oder niemals gelernt, was er uns mit seinem Fingerzeig sagen will. Symptome einfach „wegzumachen“ wird unser Problem nicht lösen. Wenn sich Symptome zeigen, dürfen wir anfangen, genauer hinzuschauen.

Frage dich: was belastet mich so schwer, dass es mir fast das Rückrat bricht? Oder, was liegt mir so schwer im Magen, das ich nicht verdauen kann?

In diesen Antworten liegen die essentiellen Ursachen für deine Schmerzen.

Wie du ein schmerzfreies Leben führst

Die nachhaltige Lösung ist es also, dort aufzuräumen, woher die Symptomatik kommt. Dafür braucht es jede Menge Mut, sich den inneren Konflikte und seelischen Belastungen zu stellen. Wenn wir unsere Ängste und inneren Blockaden nicht heilen, wird uns unser Körper in Form von Symptomen und Krankheit immer wieder darauf hinweisen.

Wir können also unsere körperlichen Symptome als inneren Wegweiser verstehen, der uns dorthin führt, wo es noch hinzusehen gilt. Dort, wo noch Veränderung notwendig ist, wo wir loslassen müssen und eine neue Richtungen einschlagen müssen, damit wir heilen können. Für dieses System können wir sehr dankbar sein.

Follow

About the Author

Beratungstermin buchen

Leave a Comment:

Leave a Comment: