Blähbauch loswerden – so einfach kann es gehen

Blaehbauch loswerden

Blähbauch loswerden – so einfach kann es gehen

Es drückt und kneift und kann auch schnell unangenehm werden: Ein Blähbauch gehört zu den weniger schönen Erscheinungen, die wir am liebsten sofort wieder loswerden möchte. Hier verraten wir dir die besten Tipps, wie du einen Blähbauch schnell wieder loswirst.


Dass man ab und zu Verdauungsprobleme hat, gehört zum Leben einfach dazu. Wenn es aber in regelmäßigen Abständen zu unangenehmen Verdauungsstörungen kommt, kann das sehr belastend sein. Oft ist es nicht nur ein optisches Problem, es kann auch zu unangenehmen Situationen im Alltag kommen.

Im folgenden Artikel geben wir dir einen Überblick über die Ursachen eines Blähbauches und wie du diesen schnell wieder loswerden kannst.

Ursachen eines Blähbauches

Darmgase entstehen in der Regel durch die Aufnahme einer zu hohen Menge an ballaststoffreichen Nahrungsmitteln oder zu viel zugeführten Kohlenhydraten oder Eiweißstoffen. Oft sind auch zu hektisches Essen und verschluckte Luft Ursache der Darmgase. Können die bei der Verdauung entstehenden Gase nicht entweichen, weil wir sie krampfhaft zurück halten, spricht man von einem Blähbauch.

Ein wichtiger Schritt in der Eingrenzung der Ursachen ist die Abklärung durch einen Arzt. Sind Erkrankungen wie Reizdarm-Syndrom, Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien oder Aufnahmestörungen des Darms ausgeschlossen, können auch seelische Ursachen einen gesunden Darm stören.

Blähbauch loswerden – so geht’s

Um deinen Darm zu schonen und zu einer gesunden Verdauung zu gelangen, empfehlen wir dir, auf blähende Lebensmittel wie zum Beispiel Kohl, Zwiebeln, Pflaumen, Kirschen, Bohnen und Linsen zu verzichten. Auch kohlensäurehaltige Getränke können einen Blähbauch begünstigen.

Zudem ist es ratsam, kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt einzunehmen. Hektisches essen während der Arbeit, am Schreibtisch oder vor dem Fernseher solltest du vermeiden. Ein Verdauungsspaziergang nach dem Essen bewirkt wahre Wunder. Auch eine Darmsanierung kann deinen Darm wieder in Schwung bringen.

Auch psychische Ursachen können Auslöser sein

Wenn dir diese Tipps nicht weiterhelfen ist es ratsam, den Blick auf dein Inneres zu wenden. Es können auch seelische Ursachen hinter einem Blähbauch stecken. Durchfälle, Bauchschmerzen und Verstopfungen sind oft nur körperlicher Ausdruck eines emotionalen oder familiendynamischen Problems. Deshalb ist es ratsam, in sich zu gehen, und einmal zu prüfen:

  • Bist du in bestimmten Situationen angespannt?
  • Erlaubst du es dir, gelöst durchs Leben zu gehen?
  • Fühlst du dich gestresst durch die Arbeit oder durch den Umgang mit bestimmten Personen?
  • Familiäre Situationen belasten dich und du bist förmlich verkrampft?

Wenn du dich bei diesen Fragen angesprochen fühlst, können auch innere Ursachen für deinen Blähbauch zuständig sein. Oft ist es der Bauch, der sich mit verkrampft, wenn du es selbst bist. Die Ursache dafür liegt in unserem Gehirn, das in stressigen Situationen das Hormon Cortisol ausschüttet. Dabei wird der Körper in Alarmbereitschaft versetzt und saugt aus der Bauchregion Energiereserven ab, um Muskeln, Herz und Lunge zu versorgen. Wird dieser Zustand zu einem Dauerzustand, kann unser Verdauungssystem gestört werden.

Was du also tun musst, um den Ursachen deines Blähbauches auf die Schliche zu kommen, ist ein zielgerichteter Blick nach innen sowie der ehrliche und wahre Blick auf dich selbst.

Follow

About the Author

Beratungstermin buchen

Leave a Comment:

Leave a Comment: